Kanzlei in Hemmingen

Anschrift:

Weetzener Landstraße 106c

30966 Hemmingen

So erreichen Sie uns:

Mo., Di., Do.Mi.Fr.9:00 – 13:00 & 14:00 – 17:30 Uhr

9:00 – 13:00 & 14:00 – 16:00 Uhr

9:00 – 13:00 Uhr

und nach Vereinbarung

Die Waage der Justitia als Symbol der Kanzlei in Hemmingen
Verkehrs- & Verkehrsstrafrecht, Verkehrsunfall

 

Verkehrsunfall, Verkehrs- & Verkehrsstrafrecht

Icon Verkehrsrecht

Verkehrsunfall

Ein Verkehrsunfall geschieht schneller als man denkt. Wenn Sie alle Ihre Ansprüche durchsetzen wollen, brauchen Sie schnelle und professionelle Hilfe. Lassen Sie sich im Falle eines Falles nicht darauf ein, wohlklingende Angebote von Versicherungen gegebenenfalls noch der gegnerischen Haftpflichtversicherung anzunehmen. Keine Versicherung hat ein Interesse daran, den Ihnen entstandenen Schaden schnellstmöglich und umfänglich zu Ihren Gunsten zu regulieren.

 

Sie haben als Geschädigter nämlich weitaus mehr Ansprüche und Rechte als Ihnen die gegnerische Haftpflichtversicherung geben will. So haben Sie das Recht, Ihr Fahrzeug in einer Werkstatt Ihrer Wahl reparieren zu lassen. Und Sie haben Anspruch auf Entschädigung des Ausfalls Ihres Verdienstes oder Ihrer Arbeitskraft im Haushalt.

 

Alle durch den Verkehrsunfall entstandenen Kosten, wie:

 

  • Reparaturkosten,
  • Taxikosten,
  • An- und Abmeldekosten,
  • Schadensersatz für beschädigte Kleidung,
  • Schmerzensgeld,
  • und in besonderen Fällen auch Mietwagenkosten,
  • Nutzungsausfall, sollten Sie keinen Mietwagen in Anspruch nehmen,

 

muss die Versicherung des Unfallverursachers übernehmen.

 

Ab einer Schadenshöhe von circa 800,00 € haben Sie das Recht auf einen freien Sachverständigen Ihrer Wahl. Wenn Sie den Unfall nicht verschuldet haben entstehen Ihnen, als Geschädigten, keinerlei Kosten. Die Kosten durch die Inanspruchnahme unserer Kanzlei werden vom Unfallgegner beziehungsweise dessen Versicherer als Schadensposition mitgetragen.

 

 

Sollten Sie sich wegen einer eventuellen Mitschuld oder aus anderen Gründen Ansprüchen Dritter ausgesetzt sehen, oder solche Ansprüche erkennbar auf Sie zukommen, erhalten Sie selbstverständlich im Vorfeld von uns entsprechende Informationen und Beratung.

 

Setzen Sie sich unbedingt nach einem eventuellen Unfall telefonisch oder persönlich mit uns in Verbindung. Wir melden den Schaden meist noch am gleichen Tage bei der gegnerischen Versicherung an und holen so den größtmöglichen Schadenersatz für Sie heraus.

 

Verkehrsordnungswidrigkeiten

Die Verkehrsordnungswidrigkeit ist die vorwerfbare, rechtswidrige Handlung auf Verstöße im deutschen Straßenverkehr (zumeist Straßenverkehrsordnung, die Straßenverkehrszulassungsordnung, die Fahrzeug-Zulassungsverordnung und die Fahrerlaubnisverordnung.

 

Die Polizei ist in Deutschland befugt, die Verfahren als Ermittlungsbehörde zu verfolgen und als Bußgeldbehörde zu ahnden oder einzustellen. Auch die unteren Verkehrsbehörden (Kommunen) können sowohl Parkverstöße als auch Verstöße im fließenden Verkehr (insbesondere Geschwindigkeitsverstöße) ahnden. Gegen die Betroffenen kann ein Bußgeldbescheid erlassen werden.

 

Gegen einen Bußgeldbescheid existiert der Rechtsbehelf des Einspruchs, der innerhalb von zwei Wochen nach der Zustellung des Bußgeldbescheids eingelegt werden muss. Dies erledigen wir gern für Sie, auch eventuelle Weiterungen vor Gericht.

 

Verkehrsstrafrecht

Verkehrsdelikte fallen ins Strafrecht, daher hält das Strafgesetzbuch (StGB) für den Straßenverkehr entsprechende Paragraphen, also Regeln und Sanktionen, bereit. Alle Delikte also, die als Straftat im Straßenverkehr gelten, sind im StGB niedergeschrieben.

 

Da diese Taten einen höheren Unrechtsgehalt besitzen, als eine gewöhnliche Ordnungswidrigkeit, zählen sie im Verkehrsstrafrecht als Verkehrsstraftat. Es droht also im Verkehrsstrafrecht nicht nur ein Bußgeld, sondern eine höhere Geldstrafe bis hin zu einer Freiheitsstrafe. Zusätzlich folgen regelmäßig der Entzug der Fahrerlaubnis und eine Sperrfrist.

 

Ein Verkehrsdelikt zu begehen, ist kein Kavaliersdelikt, weshalb diese Taten auch vor Gericht zu einem Verfahren führen. Sind Sie davon betroffen, dann sollten Sie rechtzeitig mit uns einen Beratungstermin vereinbaren.

 

 

 

 

Telefon der Kanzlei in Hemmingen
Verkehrs- & Verkehrsstrafrecht, Verkehrsunfall

Kanzlei in Hemmingen

Verkehrs- & Verkehrsstrafrecht, Verkehrsunfall

Verkehrs- & Verkehrsstrafrecht, Verkehrsunfall

Anschrift:

Weetzener Landstraße 106c · 30966 Hemmingen

Kontakt:

Telefon (05 11) 42 40 26

Telefax (05 11) 23 29 30

Sie erreichen uns:

Mo., Di., Do.   9:00 – 13:00 & 14:00 – 17:30 Uhr

Mi.   9:00 – 13:00 & 14:00 – 16:00 Uhr

Fr.   9:00 – 13:00 Uhr

Verkehrs- & Verkehrsstrafrecht, Verkehrsunfall
Die Waage der Justitia als Symbol der Kanzlei in Hemmingen
Kanzlei in Hemmingen

 

Verkehrsunfall, Verkehrs- & Verkehrsstrafrecht

Icon Verkehrsrecht

 

Verkehrsunfall

Ein Verkehrsunfall geschieht schneller als man denkt. Wenn Sie alle Ihre Ansprüche durchsetzen wollen, brauchen Sie schnelle und professionelle Hilfe. Lassen Sie sich im Falle eines Falles nicht darauf ein, wohlklingende Angebote von Versicherungen gegebenenfalls noch der gegnerischen Haftpflichtversicherung anzunehmen. Keine Versicherung hat ein Interesse daran, den Ihnen entstandenen Schaden schnellstmöglich und umfänglich zu Ihren Gunsten zu regulieren.

 

Sie haben als Geschädigter nämlich weitaus mehr Ansprüche und Rechte als Ihnen die gegnerische Haftpflichtver-sicherung geben will. So haben Sie das Recht, Ihr Fahrzeug in einer Werkstatt Ihrer Wahl reparieren zu lassen. Und Sie haben Anspruch auf Entschädigung des Ausfalls Ihres Verdienstes oder Ihrer Arbeitskraft im Haushalt.

 

Alle durch den Verkehrsunfall ent-standenen Kosten, wie:

 

  • Reparaturkosten,
  • Taxikosten,
  • An- und Abmeldekosten,
  • Schadensersatz für beschädigte Kleidung,
  • Schmerzensgeld,
  • und in besonderen Fällen auch Mietwagenkosten,

 

muss die Versicherung des Unfallver-ursachers übernehmen.

 

Ab einer Schadenshöhe von circa 800,00 € haben Sie das Recht auf einen freien Sachverständigen Ihrer Wahl. Wenn Sie den Unfall nicht verschuldet haben entstehen Ihnen, als Geschädigten, keinerlei Kosten. Die Kosten durch die Inanspruchnahme unserer Kanzlei werden vom Unfallgegner beziehungsweise dessen Versicherer als Schadensposition mitgetragen.

 

Im Falle einer gerichtlichen Auseinandersetzung ist auf Ihrer Seite als Anspruchsteller eine Rechtschutz-versicherung hilfreich, es können jedoch auch andere Kostendeckungs-möglichkeiten zur Durchsetzung Ihres berechtigten Anspruches überdacht werden. Darüber sprechen wir in jedem Fall bevor weitergehende Kosten entstehen.

 

Sollten Sie sich wegen einer eventuellen Mitschuld oder aus anderen Gründen Ansprüchen Dritter ausgesetzt sehen, oder solche Ansprüche erkennbar auf Sie zukommen, erhalten Sie selbst-verständlich im Vorfeld von uns entsprechende Informationen und Beratung.

 

Setzen Sie sich unbedingt nach einem eventuellen Unfall telefonisch oder persönlich mit uns in Verbindung. Wir melden den Schaden meist noch am gleichen Tage bei der gegnerischen Versicherung an und holen so den größtmöglichen Schadenersatz für Sie heraus.

 

Verkehrsordnungswidrigkeiten

Die Verkehrsordnungswidrigkeit ist die vorwerfbare, rechtswidrige Handlung auf Verstöße im deutschen Straßenverkehr (zumeist Straßenverkehrsordnung, die Straßenverkehrszulassungsordnung, die Fahrzeug-Zulassungsverordnung und die Fahrerlaubnisverordnung.

 

Die Polizei ist in Deutschland befugt, die Verfahren als Ermittlungsbehörde zu verfolgen und als Bußgeldbehörde zu ahnden oder einzustellen. Auch die unteren Verkehrsbehörden (Kommu-nen) können sowohl Parkverstöße als auch Verstöße im fließenden Verkehr (insbesondere Geschwindigkeitsver-stöße) ahnden. Gegen die Betroffenen kann ein Bußgeldbescheid erlassen werden.

 

Gegen einen Bußgeldbescheid existiert der Rechtsbehelf des Einspruchs, der innerhalb von zwei Wochen nach der Zustellung des Bußgeldbescheids eingelegt werden muss. Dies erledigen wir gern für Sie, auch eventuelle Weiterungen vor Gericht.

 

Verkehrsstrafrecht

Verkehrsdelikte fallen ins Strafrecht, daher hält das Strafgesetzbuch (StGB) für den Straßenverkehr entsprechende Paragraphen, also Regeln und Sanktionen, bereit. Alle Delikte also, die als Straftat im Straßenverkehr gelten, sind im StGB niedergeschrieben.

 

Da diese Taten einen höheren Unrechtsgehalt besitzen, als eine gewöhnliche Ordnungswidrigkeit, zählen sie im Verkehrsstrafrecht als Verkehrsstraftat. Es droht also im Verkehrsstrafrecht nicht nur ein Bußgeld, sondern eine höhere Geldstrafe bis hin zu einer Freiheitsstrafe. Zusätzlich folgen regelmäßig der Entzug der Fahrerlaubnis und eine Sperrfrist.

 

Ein Verkehrsdelikt zu begehen, ist kein Kavaliersdelikt, weshalb diese Taten auch vor Gericht zu einem Verfahren führen. Sind Sie davon betroffen, dann sollten Sie rechtzeitig mit uns einen Beratungstermin vereinbaren.

 

 

 

Verkehrs- & Verkehrsstrafrecht, Verkehrsunfall
Die Waage der Justitia als Symbol der Kanzlei in Hemmingen
Kanzlei in Hemmingen

Sie erreichen uns so:

Mo., Di., Do.   9:00 – 13:00 & 14:00 – 17:30 Uhr

Mi.   9:00 – 13:00 & 14:00 – 16:00 Uhr

Fr.   9:00 – 13:00 Uhr

und nach Vereinbarung